q   Programme
e
r

Das Wunderkind


Konzertperformance für Musik und Schauspiel von Friederike Felbeck
q   Kooperierte Projekte

posttwitter

Anlässlich des 200. Geburtstages der Pianistin und Komponistin Clara Schumann in diesem Jahr entsteht eine Konzertperformance für Musik und Schauspiel, die auf der gleichnamigen Erzählung von Thomas Mann, Briefen und Tagebüchern von Clara Schumann selbst und den Erinnerungen ihrer jüngsten Tochter Eugenie basiert.


Die Inszenierung von Friederike Felbeck blickt auf die mehr als 60jährige Bühnenkarriere der virtuosen Konzertpianistin und ihren Start als »Wunderkind« zurück.


Die Schauspielerin Karin Pfammatter, Ensemblemitglied des Schauspielhauses Zürich, ist Clara Schumann.


Die armenische Pianistin Ani Ter-Martiryosan, die selbst bereits als sechsjähriges »Wunderkind« konzertierte, interpretiert gemeinsam mit der Sängerin Julia Hagenmüller Werke von Clara Schumann und aus ihrem Konzertrepertoire.


So wachsen die drei Künstlerinnen zu einem ungewöhnlichen Porträt einer einzigartigen und zeitlos inspirierenden Frauenbiografie zusammen.


Mit: Karin Pfammatter (Schauspiel), Ani Ter-Martiryosan (Klavier), Julia Hagenmüller (Gesang)

Inszenierung: Friederike Felbeck


Die Aufführung entstand als Koproduktion zwischen dem StadtMuseum Bonn, dem Schumann-Netzwerk und dem Heinrich-Heine-Institut Düsseldorf.


Termine: 09.10.2019, 20:00 Uhr
Schumann-Haus Bonn

30.10.2019, 19:00 Uhr
Palais Wittgenstein, Düsseldorf

Tickets Düsseldorf: Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12 – 14, 40213 Düsseldorf, T 0211 899 55 71, E-Mail: heineinstitut​[​at​]​duesseldorf.de

Tickets Bonn: online 

Ernst-Moritz-Arndt-Haus, Adenauerallee 79, 53113 Bonn, T 0228 24 14 35. Nach dem 29.9.2019 nur schriftliche Bestellung über stadtmuseum​[​at​]​bonn.de, Abendkasse


posttwitter