q   Programme
e
r

Impulse Theater Festival


Vom 13. bis 24.06.2018
in Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf und Köln
q   Impulse Theater Festival

Ansprechpartner

Haiko Pfost
+49 (0) 208 993 16 77
pfost​[​at​]​impulsefestival.de

keine Antragstellung möglich


www.impulsefestival.de


theaterarchiv.org


Impulse auf facebook



oProgramm 2018-PDF


postentwitternteilen

Das »Impulse Theater Festival« ist seit Jahrzehnten die wichtigste Plattform für das Freie Theater im deutschsprachigen Raum. Vom 13. bis 24.06.2018 zeigte Impulse wieder herausragende Arbeiten, die jenseits des klassischen Stadttheaterapparates produziert wurden und dabei vor allem durch ästhetische Alternativen und Ansätze das Theater als Medium befragen und erweitern.


Mit der Festivalausgabe 2018 übernahm für drei Ausgaben der Kurator, Dramaturg und Theaterwissenschaftler Haiko Pfost die künstlerische Leitung. Sein Ansatz orientiert sich an dem Ziel, neben etablierten Positionen und Entdeckungen eine große Vielfalt unterschiedlicher Theaterformen zu präsentieren und daneben tragfähige Formate für die ästhetische und kulturpolitische Diskussion zu entwickeln. Gleichzeitig gilt es, mit jährlich einer großen ortsspezifischen Neuproduktion verstärkt ein lokales Publikum anzusprechen und neue Zielgruppen für das Freie Theater zu gewinnen.


Im Hauptspielort Mülheim an der Ruhr mit dem Ringlokschuppen wurden die herausragenden Arbeiten der vergangenen Spielzeit und die interessantesten Newcomer der Saison präsentiert. Auf den Spielplan rückten Produktionen und Formate, die überwiegend im deutschsprachigen Raum entstanden sind oder von Künstler*innen entwickelt wurden, die im deutschsprachigen Raum leben oder aus diesem stammen.


Ergänzend wurde ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen, Publikumsgesprächen und Konzerten angeboten.

 
In Düsseldorf ging das Sonderprojekt »Wenn die Häuser Trauer tragen« des FFT gesellschaftspolitischen Fragen im lokalen Kontext nach.


Die studiobühneköln war Standort der neuen Impulse-Akademie, die sich 2018 den Spannungsverhältnissen zwischen Ortsbezug und Internationalisierung einerseits und Methode und Ästhetik im Freien Theater andererseits widmete.

 
Weiter geht es außerdem mit der Planung eines Archivs des Freien Theaters unter dem Titel »Performing the Archive«. Den Startschuss gab es auf Initiative der Impulse im Rahmen des Festivals 2013. Zuletzt haben mehr als 100 Teilnehmer*innen auf einer Konzeptionskonferenz in München darüber diskutiert, wie Struktur und Arbeitsprozess für ein Archiv des Freien Theaters gestaltet werden.


Ansprechpartner

Haiko Pfost
+49 (0) 208 993 16 77
pfost​[​at​]​impulsefestival.de

keine Antragstellung möglich


www.impulsefestival.de


theaterarchiv.org


Impulse auf facebook



oProgramm 2018-PDF


postentwitternteilen