q   Programme
e
r

Mai 2018 (II)


64. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen - Film und Videokunst in Nordrhein-Westfalen
q   Internationales Besucherprogramm

www.kurzfilmtage.de



postentwittern

Die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen gelten als ältestes Kurzfilmfestival der Welt und als eine der größten internationalen Plattformen für die kurze Form, einzigartig durch die gezeigte Bandbreite an Formen und Genres und vor allem durch seine Aufmerksamkeit für Experimente.

Vom 3. bis 7. Mai war die 64. Ausgabe des Festivals seit 1954 das Ziel für eine Gruppe internationaler Gäste, die der Einladung des Internationalen Besucherprogramms folgten, um Film und Videokunst in NRW näher kennenzulernen und Kontakte mit Protagonist*innen der Szene zu knüpfen.


Neben den Veranstaltungen und Wettbewerben der Kurzfilmtage wurde den acht Besucher*innen, darunter Kurator*innen, Journalist*innen, Festivaldirektor*innen und Produzent*innen ein vielfältiges Programm geboten.


Es gab ein Meeting mit Festivaldirektor Lars Henrik Gast und der Leiterin des Internationalen Wettbewerbs, Hilke Doering. Das Welterbe Zollverein und das Ruhrmuseum in Essen wurden besichtigt.


Im Kölner Museum Ludwig besuchten die Gäste aus Argentinien, Brasilien, Dänemark, Frankreich, Indien, Russland, Uruguay und den USA die Ausstellung »Günter Peter Straschek: Emigration – Film – Politics« über den Filmemacher, Historiker und »den wohl größten Kenner der Filmemigration aus Nazideutschland«.


In der Düsseldorfer Julia Stoschek Collection, eine internationale private Sammlung zeitgenössischer Kunst mit dem Fokus auf zeitbasierten Medien, wurden sie von Kathrin Jentjens durch die Jubiläumsausstellung »10 YEARS JULIA STOSCHEK COLLECTION – GENERATION LOSS« geführt.


Zu Gast waren:


Henriette Bretton-Meyer, Kuratorin, Kunsthal Charlottenburg, Kopenhagen/Dänemark


Diego Faraone, Journalist, Semanario Brecha, Montevideo/Uruguay


Gabriela Golder, Künstlerischer Leiterin BIM – Bienal de la Imagen en Movimiento, Buenos Aires, Direktorin CONTINENTE – centro investigación y desarrollo de proyectos vinculados a las artes audiovisuales, Universidad National Tres de Febrero (UNTREF), Buenos Aires/Argentinien


Claire Lasolle, Direktorin Videodrome 2, Marseille/Frankreich


Jonathan Marlow, Produzent, Kurator, Autor, Brisbane/USA


Lilia Mikhailnova Nemchenko, Direktorin Festival Kinoproba, Jekaterinenburg/Russland


Ana Siqueira, Programmkoordinatorin, Kuratorin Festcurtas BH - Belo Horizonte International Short Film Festival, Belo Horizonte/Brasilien


Anand Varadaraj, Künstlerischer Leiter BISFF - Bengaluru International Short Film Festival, Bangalore/Indien


www.kurzfilmtage.de



postentwittern