q   Programme
e
r

November 2018 (II)


KLAENG Festival 2018 – Jazz und improvisierte Musik NRW
q   Internationales Besucherprogramm

www.klaengfestival.de



postentwitternteilen

Das letzte internationale Besucherprogramm des Jahres 2018 widmete sich vom 22. bis 26. November dem Kölner KLAENG Festival und damit dem Jazz und der improvisierten Musik in NRW.


Als Teilnehmer dieser Pressereise besuchte Tyran Grillo, Journalist von »New York City Jazz Record«, dieses vom KLAENG Jazzkollektiv gegründete Festival mit seinem vielfältigen Programm.


KLAENG, das 2009 gegründete Jazzkollektiv besteht aus sieben jungen Kölner Jazz-Musikern, die in ihrer eigenen Musik breit gefächerte Einflüsse improvisatorisch, kompositorisch und frei von Genregrenzen zum Ausdruck bringen, und das für eine neue Jazzbewegung, die in verschiedenster Weise auf sich aufmerksam macht, steht.


Mit ihrem jährlich stattfindenden Festival, in dem improvisierte Musik eine große Rolle spielt, bringen die Musiker nationale und internationale Künstler*innen nach Köln.


Ergänzend zu den Konzertbesuchen gab es ein Treffen mit dem KLAENG Jazzkollektiv, bestehend aus Jonas Burgwinkel, Tobias Christl, Pablo Held, Tobias Hoffmann, Robert Landfermann, Niels Klein und Frederik Köster.


Im LOFT, dem Aufführungsort für Jazz, improvisierte und zeitgenössische komponierte Musik in Köln-Ehrenfeld gab es ein Meeting mit dessen Gründer Hans Martin Müller.


Zu Gast war:

Tyran Grillo, Journalist, New York City Jazz Record, Boston/USA


www.klaengfestival.de



postentwitternteilen