q   Programme
e
r

Kulturstrolche


Grundschulkinder entdecken
kulturelle Vielfalt

Bei Fragen zur Förderung nutzen Sie bitte zunächst die bereitgestellten Informationen. Unsere Verwaltung steht Ihnen darüber hinaus gerne telefonisch zur Verfügung:

T +49 (0)202 698 27 250
foerderung​[​at​]​nrw-kultur.de


www.kulturstrolche.de



postentwitternteilen

Für die »Kulturstrolche« öffnen Kulturinstitutionen ihre Türen zu Museumskellern, Theatergarderoben und Bibliotheksarchiven – und stiften damit intensive Begegnungen mit nachwirkenden Erlebnissen. Denn das landesweite Förderprogramm bietet jedem Kind bereits im Grundschulalter die Möglichkeit, frühzeitig aktiv mit unterschiedlichsten Kunstformen und Institutionen in Berührung zu kommen und sich so die kulturelle Vielfalt der eigenen Stadt zu erschließen.


Der Nutzen liegt auf beiden Seiten: Je stärker Kulturveranstalter sich Kinderfragen und -themen stellen, desto überzeugender arbeiten sie an ihrem Profil, desto interessanter und prägender sind sie für Kinder.


Gerade hier liegt ein wesentlicher Aspekt mit Blick auf den demografischen Wandel.

Kulturinstitutionen und Künstler*innen erarbeiten in Kooperation mit den örtlichen Projektleitungen ein abwechslungsreiches und hochwertiges Kulturangebot, das alle Sparten umfasst und auf die spezifische Altersgruppe der »Kulturstrolche« abgestimmt ist.


Vom 2. bis zum 4. Schuljahr haben die Schüler*innen Gelegenheit, Kultur auszuprobieren und im Experimentieren selbst zu entdecken, was ihnen gefällt und besonderen Spaß macht.


Zum Auftakt erhält jedes Kind einen »Kulturstrolche«-Pass, in dem die Besuche und Projekte der Kinder in den Institutionen dokumentiert werden. Kleine spartenspezifische Sticker erinnern an viele Erlebnisse und aufregende Erkundungstouren.


Seit dem Schuljahr 2011/2012 beteiligt sich das NRW KULTURsekretariat an den »Kulturstrolchen«. Insgesamt haben seit Beginn der Förderung fast 40 Schulklassen und mehr als 70 Kulturinstitutionen mitgemacht.


Seit 2018 ist neben Bielefeld, Gelsenkirchen, Hagen, Neuss, Oberhausen und Recklinghausen jetzt Düsseldorf dabei.


Auch 2019 können dank der Unterstützung durch dieses Programm wieder viele neugierige und umtriebige »Kulturstrolche« das kulturelle Leben ihrer Stadt entdecken.

Hinweise für Antragsteller*innen

Mitgliedsstädte des NRWKS, die am Förderprogramm »Kulturstrolche« teilnehmen, erhalten auf Antrag eine Förderung zur Durchführung und einen Zuschuss zu den Projektmanagerkosten.


Ein Einstieg weiterer Mitgliedsstädte ist in Absprache mit dem NRWKS möglich.


Es gibt keine Antragsfristen.


Die maximale Fördersumme beträgt 6.500 Euro.


Gefördert werden kann nur, wenn die Grundbedingungen zur Förderung durch das NRWKS erfüllt sind. Ausführliche Informationen finden Sie >>hier.


Anträge/Hinweise zum Förderverfahren


Bei Fragen zur Förderung nutzen Sie bitte zunächst die bereitgestellten Informationen. Unsere Verwaltung steht Ihnen darüber hinaus gerne telefonisch zur Verfügung:

T +49 (0)202 698 27 250
foerderung​[​at​]​nrw-kultur.de


www.kulturstrolche.de



postentwitternteilen