q   Programme
e
r

Neue Wege


Kommunale Theater & Orchester in NRW

Ansprechpartner

Dr. Christoph Benjamin Schulz
+49 (0)202 698 27 230
schulz​[​at​]​nrw-kultur.de

www.neuewege-foerderung.de


Bewerbung von kommunalen Theatern und Orchestern nach Ausschreibung möglich



postentwitternteilen

Die Theater- und Orchesterlandschaft Nordrhein-Westfalens ist in ihrer Dichte einmalig: 18 kommunale Theaterhäuser und 14 kommunale Orchester bieten mit Schauspiel, Musiktheater, Tanz und Konzerten sowie Kinder- und Jugendtheater eine große Vielfalt und Qualität auf ihren Bühnen.


So wie die Stadtgesellschaften, so unterliegen auch die Theater und Orchester einem bedeutenden Wandel. Um diesen Wandel aus der Mitte der Städte dieses Landes heraus zu gestalten, dort wo die kommunalen Theater und Orchester ihre unverzichtbare Arbeit leisten, stellt das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW in erheblichem Umfang Mittel für ein neues Programm zur Profilbildung zur Verfügung.


25 Millionen Euro stehen initiativ für die Jahre 2019 bis 2022 zur Verfügung. So werden erweiterte Spielräume für nachhaltige künstlerische Qualität geschaffen und somit zur Profilierung der kommunalen Theater und Orchester in ihren Städten und darüber hinaus beigetragen.


Diese zusätzliche Förderung umfasst im Jahr 2019 2,5 Millionen Euro und steigt dann bis 2022 jährlich um jeweils weitere 2,5 Millionen Euro an, bis für das Jahr 2022 ein Förderbetrag von 10 Millionen Euro erreicht sein wird.


Für die Entscheidung über die zu fördernden Projekte wurde eine Fachjury ins Leben gerufen. In Partnerschaft mit dem Kulturministerium NRW erfolgt die Steuerung durch das NRW KULTURsekretariat als Verbund der theater- und orchestertragenden Städte Nordrhein-Westfalens.


Die Mittel sollen die Stärkung und Ausbildung besonderer Profile, von künstlerischer Qualität und künstlerischen, organisatorischen, strukturellen oder experimentellen Impulsen fördern.


So können sich die beantragten Projekte beispielsweise auf die Weiterentwicklung bestehender inhaltlicher Schwerpunkte beziehen, Strukturveränderungen initiieren, spartenübergreifend angelegt sein oder Kooperationen mit anderen Kultureinrichtungen oder mit Protagonist*innen aus der freien Theaterszene umfassen.


Dabei sind Ideen erwünscht, die darauf zielen, die Vielfalt auf den Bühnen des Landes NRW zu stärken – in der Zusammensetzung der Ensembles, der Orchester und Leitungsstrukturen, in den künstlerischen Programmen oder bei der Gewinnung und Bindung neuen Publikums.


Die erste Ausschreibung wurde im November 2018 veröffentlicht und endet am 07.01.2019. Die Förderentscheidungen werden, nach den Jurysitzungen im Februar und März, Anfang April bekanntgegeben.


Ansprechpartner

Dr. Christoph Benjamin Schulz
+49 (0)202 698 27 230
schulz​[​at​]​nrw-kultur.de

www.neuewege-foerderung.de


Bewerbung von kommunalen Theatern und Orchestern nach Ausschreibung möglich



postentwitternteilen