q   Programme
e
r

Stadtviertel-Förderung



Ansprechpartner

Christina Schröder
+49 202 698 27 201
schroeder​[​at​]​nrw-kultur.de

Antragstellung möglich



postentwitternteilen

Identifikation stärken, die Vielfalt der Stadtgesellschaft in das Blickfeld rücken, Strukturen und Netzwerke fördern. Das hat sich das NRW KULTURsekretariat mit einem neuen Programm zur Förderung von Stadtvierteln in seinen Mitgliedsstädten auf die Fahne geschrieben.


Antragsteller*innen für Projekte mit diesen Schwerpunkten sind in dezentralen Stadtbezirken ansässige bürgerliche Initiativen, Vereine oder Künstler*innen, die ihr eigenes Viertel und dessen Bedürfnisse am besten kennen.


Wesentliche Voraussetzung für eine Förderung ist ein etablierter, professioneller Tandempartner aus dem Bereich Kunst und Kultur, mit dem das Projekt gemeinsam durchgeführt wird.


Ob es sich dabei um eine Institution oder eine Einzelperson handelt, ist vom Projekt und dessen Initiator*in abhängig.


Gemeinsam mit den Kulturämtern oder Kulturbüros werden die Anträge erarbeitet und schließlich durch die Mitgliedsstädte an das NRW KULTURsekretariat weitergeleitet.


Die Mitgliedsstadt beteiligt sich selbst mit 25% der Kosten an der Förderung des Projekts.


Das NRWKS stellt bis zu 2.500 Euro pro Projekt zur Verfügung. Die Fördersumme beläuft sich auf mindestens 1.000 Euro.


Ansprechpartner

Christina Schröder
+49 202 698 27 201
schroeder​[​at​]​nrw-kultur.de

Antragstellung möglich



postentwitternteilen