q   Programme
e
r

Transfer International



Bei Fragen zur Förderung nutzen Sie bitte zunächst die bereitgestellten Informationen. Unsere Verwaltung steht Ihnen darüber hinaus gerne telefonisch zur Verfügung:

T +49 (0)202 698 27 250
foerderung​[​at​]​nrw-kultur.de


Bewerbung nach Ausschreibung

www.transfer-international.com

www.transfer-international-nl-be-nrw.com (2016/17)



postentwittern

Nach neun internationalen Künstler- und Kunstaustauschprogrammen seit 1990 wurde der »Transfer« 2015 neu konzipiert und inhaltlich verbreitert.


Im Fokus von »Transfer International« stehen jetzt genre- und themenbezogene sowie interdisziplinäre Austauschprogramme mit variierenden internationalen Hotspots, mit denen mehrjährige Partnerschaften entwickelt werden.


Dabei entstehen intensive Arbeits- und Dialogprozesse zwischen unterschiedlichen internationalen Partner*innen auf der einen Seite und relevanten Akteur*innen und Institutionen in den Städten des NRW KULTURsekretariats auf der anderen.


Das Ziel der konkreten gemeinsamen Projektarbeit und des langfristigen diskursiven Austausches liegt in der Vernetzung unterschiedlicher Szenen und zielt damit vor allem auf Nachhaltigkeit.

Der erste »Transfer International« fand 2016 bis 2017 regional mit den Niederlanden und Belgien statt und konzentrierte sich thematisch auf die zwei Schwerpunktthemen des NRWKS: Digitale Kultur und Interkultur/Diversität.


Im Zentrum des aktuellen Transfers steht bis Ende Februar 2020 Griechenland, mit den Städten Athen und Thessaloniki und den Schwerpunktthemen Digitale Kultur und Interkultur/Diversität.


2020 wird das Konzept des »Transfer International« überarbeitet.


Bei Fragen zur Förderung nutzen Sie bitte zunächst die bereitgestellten Informationen. Unsere Verwaltung steht Ihnen darüber hinaus gerne telefonisch zur Verfügung:

T +49 (0)202 698 27 250
foerderung​[​at​]​nrw-kultur.de


Bewerbung nach Ausschreibung

www.transfer-international.com

www.transfer-international-nl-be-nrw.com (2016/17)



postentwittern